Auf dieser Seite werden eine Reihe von Tips und Tricks rund um Eclipse gesammelt, die nicht direkt mit dem CommunityMirror-Projekt zu tun haben, aber bei der Entwicklung hilfreich sein können.

Konfiguration

CommunityMirror-Anwendungen lesen ihre Konfiguration aus Konfigurationsdateien (siehe auch CMF 3.0 Konfiguration).

Über die RunConfiguration in Eclipse ist es einfach möglich, in diesen Dateien definierte Konfigurationseinstellungen zu überschreiben. Dazu einfach in der RunConfiguration im Reiter "Environment" die Konfigurationseinstellung und ihren neuen Wert angeben - z.B. "mirror.fullscreen" und "true".

Wenn mehr Änderungen notwendig sind, dann kann mirror.properties auch kopiert werden (z.B. in mirror.properties.local) und dann in den Aufrufparametern des CMF in der RunConfiguration angegeben werden. Nachteil hier ist allerdings, dass Ergänzungen aus mirror.properties händisch nachgezogen werden müssen.

Code-Qualität

Eclipse erlaubt in der Projektkonfiguration unter Java-Editor → Save Actions einige Einstellungen, die zur Verbesserung der Code-Qualität in Projekten mit mehreren Entwicklern beitragen.

Im Projekt CommunityMirrorFramework haben wir aus diesen Gründen folgendes eingestellt:

  • Enable project specific settings
  • Perform the selected actions on save
  • Format source code - format all lines
  • Organize imports
  • Additional actions
    • Code Organizing: 
      • Remove trailing whitespace - All lines
      • Correct indentation
    • Code Style: 
      • Use blocks in if/while/for/do statements - Always
      • Convert for loops to enhanced
    • Member Access:
      • Use this qualifier for field accesses - Always
      • Use this qualifier for method accesses - Always
      • Use declaring class as qualifier - all four ...
    • Missing Code:
      • Add missing Annotations: @Override - implementations of interface methods; @Deprecated
    • Unnecessary Code:
      • Remove unused imports
      • Remove unused private members: Types, Constructors, Fields
      • Remove unused local variables
      • Remove unnecessary casts
      • Remove unnecessary $NON-NSL tags
      • Remove redundant type arguments

Unter Format source code wird auf Formatter-Einstellungen verwiesen. Hier ist folgendes eingestellt:

  • Tab policy: Saves only; Indentation size: 4, Tab size: 4
  • Indent: all except Statements within switch body, empty lines
  • ...

Package Explorer

.* Dateien anzeigen

Standardmäßig zeigt der Package Explorer Dateien, die mit einem Punkt beginnen, nicht an - z.B. .gitignore, .project, ...

Um dieses Verhalten zu ändern, einfach im Package Explorer das Menü anzeigen lassen und dort "Filters" auswählen. Hier kann man dann einstellen, ob ".* resources" angezeigt werden sollen oder nicht

Performance Monitoring

JVM Monitor

http://www.jvmmonitor.org

Kann in Eclipse einfach über den Marketplace installiert werden.

Eclipse Memory Analyzer

http://www.eclipse.org/mat/

Kann in Eclipse einfach über Help → Install New Software installiert werden (von http://download.eclipse.org/mat/1.6.1/update-site/).

Die Software wertet Heap-Dumps aus. Es muss also erst mal ein Heap-Dump erzeugt werden - ...

Java-Profiling außerhalb von Eclipse

https://visualvm.github.io (wurde schon von Peter Lachenmaier für den 2014er-Mirror genutzt)

  • No labels