Skip to end of metadata
Go to start of metadata

Allgemeine Empfehlungen zu Videokonferenzen

  1. Möglichst eine kabelgebundene LAN-Verbindung zum Endgerät nutzen. WLAN-Verbindungen führen zu einem sehr viel höheren Risiko von Verbindungsstörungen bzw. Ausfällen. Dies gilt auch für die WLAN-Verbindungen auf dem Campus.
    Wenn nur WLAN verfügbar ist, zumindest auf eine permanent gute Signalstärke und eine geringe Auslastung der Verbindung (insbesondere im Heimnetzwerk) achten.
  2. VPN-Verbindungen deaktivieren
  3. Bei Nutzung von unterwegs/im Homeoffice auf genügend Bandbreite achten
    z. B. keine gleichzeitige Nutzung von Streamingdiensten durch Familienmitglieder
  4. Wenn man während einer Onlinekonferenz einige Zeit nichts sagen möchte, das Mikrofon stumm schalten (muten)
  5. Hintergrundgeräusche minimieren, z. B. Fenster und Türen schließen
  6. Bei Nutzung eines Mikrofons Headset (zumindest Kopfhörer) verwenden
    → Sprachverständlichkeit der in Laptops eingebauten Mikrofone ist oft unzureichend
  7. Den Arbeitsplatz ausreichend beleuchten, insbesondere Gegenlicht vermeiden

  8. Die Kamera über oder direkt neben dem Bildschirm positionieren

  9. Die Videoqualität ggf. verringern um Netzbandbreite einzusparen oder ganz auf Videoübertragung verzichten
  10. Wenn der eigene Bildschirm oder Anwendungen geteilt werden soll

    1. ggf. persönliche Informationen wie Icons auf dem Desktop ausblenden
    2. Zum Teilen von Webbrowser ein neues privates Fenster öffnen (bei Firefox z. B. mit Strg. + Umschalt + P drücken oder im Menü einstellen)
    3. Möglichst nur Anwendungsfenster freigeben und nicht den gesamten Bildschirm (Schutz Ihrer persönlichen Daten)

→ Link zum Originaldokument