Hinweis für externe Nutzer über publicwiki.unibw.de

Einige Links dieser Seite sind nur über den internen Zugang auf https://wiki.unibw.de erreichbar. Falls Sie eine Kennung des Rechenzentrums besitzen nutzen Sie zunächst den Zugang über Windows-Terminalserver.


Besonders schützenswerte Daten werden nicht weltweit öffentlich zur Verfügung gestellt. Um dennoch auch vom Arbeitsplatz-PC außerhalb des Hochschuldatennetzes darauf zugreifen zu können, bietet das Rechenzentrum drei verschiedene Dienste für einen solchen Zugang an:

  1. Zugang über Windows-Terminalserver (empfohlen)
  2. Zugang per VPN-Verbindung (Virtual Private Network)
  3. Zugang über WebVPN


Schritt-für-Schritt-Anleitungen

Zugang über Windows-Terminalserver (empfohlen)

  1. Nutzen Sie die URL https://wts.unibw.de.
  2. Geben Sie diese URL direkt im Webbrowser Ihrer Wahl ein.
  3. Melden Sie sich mit Ihren RZ-Zugangsdaten an.
  4. Bei der Anfrage nach "Citrix-Receiver" wählen Sie "Lightversion nutzen".
  5. Nach erfolgreicher Anmeldung startet der "Windows-Desktop", und Sie können auf die Daten wie innerhalb des Hochschuldatennetzes zugreifen.

Der größte Vorteil dieser Lösung ist es, dass Sie keine Zusatzsoftware benötigen. Außerdem verbleiden alle Daten nicht nur innerhalb des Hochschuldatennetzes, sondern sie werden auch nur dort verarbeitet.

SINA-Nutzer

Bei Homeoffice über SINA nutzen Sie dabei bitte den "Arbeitsplatz Verwaltung".


Zugang per VPN-Verbindung (Virtual Private Network)

Damit erhalten Sie eine Netzwerkadresse aus dem Bereich der Universität. Dies sorgt nicht nur für eine sichere Verbindung ins universitäre Datennetz, sondern stellt auch die gewohnte Nutzung von verschiedenen Anwendungen sicher.

  1. Sie müssen dazu die Software "Pulse Secure" auf Ihrem Endgerät installieren.
    1. Für iOS und Android über die entsprechenden App-Stores.
    2. Für Windows, Linux und MacOS über unsere Downloadseite.
  2. Konfigurieren Sie die Software nach den Anleitungen auf unserer Downloadseite.

Bitte beachten Sie dabei, dass die VPN-Verbindungen über fremde Provider (häuslicher DSL- oder Kabelanschluss, öffentliche Zugänge etc.) erfolgen und diese damit außerhalb der Kontrolle des Rechenzentrums liegen. Häufig auftretende Fehler wie z.B. "hängende Verbindungen" lassen sich in vielen Fällen einfach dadurch beseitigt, dass Sie die Verbindung ihres Geräts (z.B. WLAN im Heimnetz) kurz beenden und wieder aufbauen.

Zugang über WebVPN

  1. Nutzen Sie die URL https://webvpn.unibw.de.
  2. Geben Sie diese URL direkt im Webbrowser Ihrer Wahl ein.
  3. Melden Sie sich mit Ihren RZ-Zugangsdaten an.
  4. Nach erfolgreicher Anmeldung haben Sie die Möglichkeit, Webseiten im Hochschuldatennetz aufzurufen oder eine beliebige URL direkt in das Eingabefenster rechts oben einzugeben:

Durch eine "Umleitung" Ihrer Webverbindungen über unser WebVPN-Portal wird zumindest die Erreichbarkeit der Webanwendungen sichergestellt. Die vollständige Funktionsfähigkeit dieser Anwendungen über alle Webbrowser hinweg kann nicht immer sichergestellt werden. Insbesondere bei der Bearbeitung von Formularen oder der Nutzung von webbasierten Editoren werden regelmäßig Probleme mit der dabei verwendeten Software festgestellt. Bitte nutzen Sie bei Problemen den Zugang zum Hochschuldatennetz über Windows-Terminalserver.

KB-Artikel 31588390 

Version 3